Activate language »

Namibia: Wüstenlandschaften Namibias – Zu Besuch in GHOST TOWN

This page as PDF

Allgemein

Afari Exklusiv

  • Landschaftsfotografie - Workshops durch die Profifotografen
  • Workshop-Script und CD, Beamer Präsentationen, Workflow, Besprechungen der Teilnehmerbilder, Beispielbilder, Licht- und Bildkomposition
  • Sternenbahnen und Aufnahmen der Milchstrasse
  • Sondergenehmigung für die Diamantengeisterstadt Kolmanskoppe, Zutritt vor Sonnenaufgang bis nach Sonnenuntergang
  • Direkte Zufahrtstrasse von der Sossus Dune Lodge, um alle Lichtverhältnisse am Sossusvlei und Deadvlei zu komponieren
  • Beste Reisezeit für komponierte Wolkenstimmungen, die um diese Zeit häufig täglich möglich sind
  • Grüne Teppiche der Dünen nach leichten Sommerschauern für die fotografische Gestaltung
  • Tipps und Tricks von den Profis
  • Bequeme Transfers in 2 Fahrzeugen zu den Hotspots
  • Komfortable Lodges, um direkt vor Ort zu sein

WÜSTENLANDSCHAFTEN NAMIBIAS
ZU BESUCH IN „GHOST TOWN„

16 TAGE AB UND AN WINDHOEK

An der Südwestküste Afrikas, wo sich der eisige Ozean mit der weltältesten Wüste trifft, liegt ein Ort, der für die Landschaftsfotografen so bekannt ist wie für die Tierfotografen die Serengeti. Die Kombination aus dem Grasland der Wüste und dem kalten Ozean macht dieses Terrain einzigartig. Fotografen der ganzen Welt kommen zu diesem Ort, der sich Namib Naukluft Rand nennt um diese unglaubliche Schönheit einzufangen in ihren Bildern. In der Sprache der Einheimischen Nama bedeutet Namib weite, rauhe Ebene – eine passendere Beschreibung hätte man für diese Gegend kaum finden können. Die Täler von Inselbergen, die wie kleine Teppiche aufgereiht aussehen, durchkreuzt von Flusstälern und akzentuiert mit einigen sehr fotogenen Akazienbäumen. Den letzten unglaublichen Eindruck gewinnt man beim Anblick der Dünen, deren Kämme wie Schlangen sich vom Grassland erheben, wie die Dächer einer anderen Welt. Wenn sich dieses und die roten Dünen dem Auge nicht mehr ausweichen können, entsteht das zweidimensionale Bild und plötzich wird klar, warum alle Fotografen bei ihrem Anblick süchtig werden.

Lüderitz:
Lüderitz war stets ein etwas verschlafener und beinahe skurrilwe Ort, der aber gerade daher seinen Reiz bezog. Die Gründerstadt Namibias – sie zählt heute 2.000 Einwohner – am Rande der Namib Wüste wurde einst auf dem nackten Granitfelsen gebaut und ist den oft stürmischen Atlantikwinden ausgeliefert wie kein anderer Ort in Namibia. Auch Seenebel und gelegentliche Sandstürme tragen zum rauhen Klima bei. Für den Besucher offenbart sich das nostalgische Lüderitz als eine sehr farbenprächtige Stadt, bedingt durch die zahlreichen aus der deutschen Kolonialzeit stammenden und liebevoll gepflegten Bauten im damals beliebten Jugenstil. Die Menschen leben – außer vom Tourismus und Diamantenabbau – hauptsächlich von der Fischerei. In den exzellenten Restaurants der Waterfront kann man besonders Meeresfrüchte genießen. Ebenso ist dort ein Geschäftskomplex vorhanden.

Kolmanskoppe:
Im deutschen als Kolmannskuppe bezeichnet, liegt dieser alte Diamantenort, etwa 10km östlich von Lüderitz. Auch als „Ghost town“ bekannt, da 1930 der Diamantenabbau eingestellt wurde und einige Zeit später die letzten Einwohner fort zogen. Seitdem erobert die Namib die Stadt.
Benannt nach dem Namen Coleman, der hier 1905 mit einem Ochsenkarren stecken blieb und verdurstete. Der Boom begann 1908, nachdem der Eisenbahnarbeiter Zacharias Lewala die ersten Diamanten entdeckt hatte. Hier lebten bis zu 300 Familien, die meisten kamen aus Deutschland. Hier entstand ein Ort mit differenzierter Infrastruktur. Eine Entsalzungsanlage übernahm die Frischwasserversorgung, nachdem allmonatlich ein Schiff von Kapstadt mit 1000t Wasser brachte. Zur Infrastruktur gehörten ein Schwimmbad, eine Schule und ein Krankenhaus. Ein Casino, ein Restaurant und eine Bar dienten wie auch das Theater der Unterhaltung. 20% der Weltdiamantenproduktion kamen 1914 allein aus diesem Gebiet und die Stadt galt als reichste Stadt Afrikas. Später wurden nur einige Häuser als Touristenattraktionen restauriert. Der gespenstische Anblick der baufälligen, weitgehend unter den Dünen begrabenen Gebäude lässt sich nicht beschreiben.

NamibRand Nature Reserve:
Dieses flächenmäßig größte Naturschutzgebiet im südlichen Afrika ist ein Eldorado für Menschen, die die Einsamkeit und die unüberhörbare Stille der Wüste sowie deren Faszination suchen.
Das NamibRand Naturreservat liegt 400 km südwestlich von Windhoek. Im Westen grenzt das ca. 172.000 ha große Gebiet an den staatlichen Namib-Naukluft-Park. Die Nordgrenze liegt etwa 60 km südlich von Sesriem. Im Osten bildet das Nubibberg- Gerbirge eine natürliche Grenze.
Weite Sand- und Schotterflächen wechseln mit endlose silbrig schimmernden Grasflächen. Eindrucksvolle, bizarre Gebirge definieren den Gegensatz zu grasbewachsenen, roten Dünenlandschaften. Viele der ursprünglich hier beheimateten Tiere und Pflanzen haben ihre Heimat wiedergefunden. Neben dem Großwild, wie Oryx- Antilopen, Kuhantilopen, Zebras, Straußen und Leoparden, gibt es die kleineren Vertreter der Fauna repräsentiert z.B. durch Tenebrio-Käfer, Geckos, Schlangen, Maulwürfe und Erdhörnchen.

Die Vielfalt der Wüstenvegetation wird vor allem nach den seltenen kurzen Regenschauern offensichtlich. Den Besucher dürften in besonderer Weise die unglaublich schönen Farbspiele faszinieren, als ob sie nicht von dieser Welt stammten…

Die Vogelwelt:
Mittlerweile sind 120 Arten identifiziert worden, die sich auf das trockene Klima eingerichtet haben. Insbesondere gibt es Wachteln, Kiebitze, Adler, Falken und Geier zu beobachten.

Sossusvlei:
Das Sossusvlei ist eine große Lehmsenke, die von Dünen umschlossen wird, die zu den höchsten der Welt zählen (bis zu 300m). Selbst in der Trockenzeit sieht man hier Oryx-Antilopen, Springböcke und Strauße. Diese Tiere leben in Abhängigkeit von der selten mit Wasser gefüllten Senke sowie von der Pflanzenwelt, die sich die benötigte Feuchtigkeit vom Grundwasser holt. Unregelmäßig führt der Tsauchab-Fluss Wasser bis ins Vlei hinein. Nach dem Austrockenen bleiben rissige, hellgraue bis weiße Lehmflächen zurück. Dieses Gebiet liegt im Namib-Naukluft-Park. In den Sommermonaten ist es unsäglich heiß, doch in den Wintermonaten und Übergangszeiten geht es gerade noch.
Wenn man auf die Dünen hochsteigt, geniesst man unvergessliche Augenblicke auf kleine Vleis, die sich in ihrem Gelb-Weiß von den orangefarbenen Dünen abheben. Besonders in der Morgen- und Nachmittagssonne sind die Farben- und Schattenspiele fasznierend.

Düne 45:
Ist die best zugänglichste der großen roten Dünen an der Straße nach Sossusvlei und verdankt ihren Namen einfach der Tatsache, das sie 45 km von Sesriem entfernt liegt. Sie erhebt sich mehr als 150 m über die Ebene und wird von mehreren abgestorbenen knochig wirkenden Bäumen flankiert, die ein beliebtes Fotomotiv darstellen.

DEAD VLEI:
6 km von Sossusvlei entfern liegt Dead Vlei. Trotz des Namens ist Dead Vlei ein bezaubernder Ort mit dem Leben der Wüste und genauso beeindruckend wie sein berühmter Nachbar.

Foto-Highlights

Afari Exklusiv

  • Landschaftsfotografie - Workshops durch die Profifotografen
  • Workshop-Script und CD, Beamer Präsentationen, Workflow, Besprechungen der Teilnehmerbilder, Beispielbilder, Licht- und Bildkomposition
  • Sternenbahnen und Aufnahmen der Milchstrasse
  • Sondergenehmigung für die Diamantengeisterstadt Kolmanskoppe, Zutritt vor Sonnenaufgang bis nach Sonnenuntergang
  • Direkte Zufahrtstrasse von der Sossus Dune Lodge, um alle Lichtverhältnisse am Sossusvlei und Deadvlei zu komponieren
  • Beste Reisezeit für komponierte Wolkenstimmungen, die um diese Zeit häufig täglich möglich sind
  • Grüne Teppiche der Dünen nach leichten Sommerschauern für die fotografische Gestaltung
  • Tipps und Tricks von den Profis
  • Bequeme Transfers in 2 Fahrzeugen zu den Hotspots
  • Komfortable Lodges, um direkt vor Ort zu sein

Foto-Highlights

  • Landschaftsfotografie an einem der besten Wüstenschauplätze der Erde
  • Sondergenehmigung in der Diamanten Geisterstadt Kolmanskoppe zum Fotografieren bei jedem Licht, d.h. außerhalb der normalen Besichtigungszeiten, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
  • Afari hat die Geisterstadt zum Sonnenaufgang für sich allein und nach dem Wind der Nacht hoffentlich unberührten Sand für die Bildgestaltung
  • Sternenklare Nachthimmel zur Übung von Aufnahmen der Milchstraßen und Sternenbahnen
  • Kameldornakazien in weiten Ebenen
  • Einsame Kameldornakazien im Schatten bzw. als Zwerge der Dünen
  • Deadvlei – als eines der größten Highlights: die toten Skelettbäume in der trockenen Salzpfanne
  • Beste Zeit des Jahres, um herrliche Wolkenbilder vor den Landschaften den Sossusvlei zu gestalten
  • Sandformationen, Darstellung kleinster Sandwellen als Gestaltungsmerkmal werden heraus gearbeitet
  • Die Jahreszeit bringt außerdem nach der Kühle der Nacht und gutem Regen des Sommers einen Hauch Grün, den sogenannten zarten grünen Teppich der Wüste, ein herrliches einmaliges Schauspiel nach Regenfällen
  • Unterkunft in der Sossus Dune Lodge ermöglicht es uns vor Sonnenaufgang vor allen übrigen Touristen an den Dünen zu sein und „unberührte Sandbilder„ im schönsten Licht Afrikas zu erhalten
  • Die Farben der Dünen wechseln je nach Lichteinfall und wir sind vor dem ersten Licht vor Ort
  • Somit alle fotografischen Freiheiten in Sossusvlei und Deadvlei
  • Eigene Zufahrtsstraße zum Sossusvlei
  • Maximum an fotografischen Stunden und Tipps und Tricks von den Profis
  • Ausgezeichnete fotografische Führung und Begleitung des Landschaft-Fotografie Workshops durch den Profifotografen Isak Pretorius und Judith Gawehn
  • Anregung für Bildideen und beste Licht-Kompostition
  • Workshop-Script und CD, Bildbesprechungen und Beispielbilder mit Beamer-Präsentation, Bildkomposition, das Licht in der Landschaftsfotografie; Aufnahmetechniken, Workflow und vieles mehr
  • In den Workshops werden die besten Techniken der Bildbearbeitung gezeigt

Reisedetails

Afari Exklusiv

  • Landschaftsfotografie - Workshops durch die Profifotografen
  • Workshop-Script und CD, Beamer Präsentationen, Workflow, Besprechungen der Teilnehmerbilder, Beispielbilder, Licht- und Bildkomposition
  • Sternenbahnen und Aufnahmen der Milchstrasse
  • Sondergenehmigung für die Diamantengeisterstadt Kolmanskoppe, Zutritt vor Sonnenaufgang bis nach Sonnenuntergang
  • Direkte Zufahrtstrasse von der Sossus Dune Lodge, um alle Lichtverhältnisse am Sossusvlei und Deadvlei zu komponieren
  • Beste Reisezeit für komponierte Wolkenstimmungen, die um diese Zeit häufig täglich möglich sind
  • Grüne Teppiche der Dünen nach leichten Sommerschauern für die fotografische Gestaltung
  • Tipps und Tricks von den Profis
  • Bequeme Transfers in 2 Fahrzeugen zu den Hotspots
  • Komfortable Lodges, um direkt vor Ort zu sein

Details zur Afari Reise

Die neue Reise für 2017 hat einen erweiterten Reiseablauf  ( 16 Tage ) und wird demnächst im Detail veröffentlicht.

Tag 1:
Heute ist Ihr Anreisetag aus Europa und Afari holt Sie am Flughafen Hosea Kutako in Windhoek ab. Damit alle Teilnehmer und evtl. Verspätungen rechtzeitig zur Abfahrt  eintreffen, ist eine erste Übernachtung in Windhoek geplant. Das Elegant Guesthouse  ist eine der Unterkünfte, die wir für die erste Ankunftsnacht buchen.Je nach Anzahl der Teilnehmer können  wir am Nachmittag die ersten Fotoerfahrungen austauschen und eure Erwartungen an die Reise.

Tag 2-3

Nach einem sehr frühen Frühstück geht es auf eine 5-6 stündige Fahrt zum Quiver Tree Restcamp, das südlich von Windhoek im Gebiet Keetmanshoop liegt. Nach dem Bezug der Zimmer und einem Lunch widmen wir uns den Köcherbäumem, einzeln und in Gruppen. Diese großen bis zu 9 Meter hohen Sukkulenten mit ihrer goldenen- weißen Baumrinde und den einzigartigen bizarren Formen sind unser Fotoziel für den Nachmittag und Sonnenuntergang. Sie speichern in ihre Stamm Wasser und blühen das erste Mal nach 20-30 Jahren. Die Köcherbäume können bis zu 300 Jahre alt werden. Da sich Stamm und Äste leicht aushöhlen lassen, wurden sie von den hier einst lebenden Buschmännern als Köcher für ihre Pfeile benutzt. Anschließend treffen wir uns zum Abendessen und lassen den Abend früh ausklingen, da wir am nächsten Morgen um 4 Uhr die Köcherbäume mit dem ersten Licht aufsuchen werden. Das erste rote Vorglühen am Horizon sollte dabei einen herrlichen Hintergrund geben und wir zielen auf Bilder im Sonnenaufgang.

Tag 3-5
Nach dem frühen Fotoshootings mit den  Köcherbäumen und einem herzhaften stärkenden Frühstück geht doe Fahrt weiter zum zweitgrößten Canon der Welt: dem Fish River Canon und einer der wunderschönsten Lodges als als Geheimtipp :der Fish River Canon Lodge. Der Fish River Canon zählt zu den größten Naturwundern im südlichen Afrika.Die gewaltige schlecht ist 161 km lang, bis zu 27 km breit und teilweise bis zu 550 m tief. Die steilen Felsen fallen abrupt vom Plateau ab. Eine 25 km lange Aussichtsstraße führt am Ostrand entlang und bieten einen einmaligen Ausblick über dieses atemberaubende Naturschauspiel. Sobald Sie durch die Türen der Fish River Lodge treten, offenbart sich Ihnen die dramatische Landschaft in ihrer vollen Kraft.Am Nachmittag benutzen wir die Abbruchkanten als Vordergrund für die endlose Weite des Canons und nehmen dann die vielen Rottöne des Sonnenunterganges mit in das Bild auf. Ebenso bietet die Landschaft noch die Möglichkeit für Köcherbäume, falls der ein oder andere Teilnehmer noch nicht genug Bilder hat. Am nächsten Morgen werden wir einen Köcherbaum direkt vom Polodeck der Lodge fotografieren und dann einen Workshop abholen. Wir haben den vollen Tag für die Fotografie.

Tag 5-7
Nach einer sehr frühen Abfahrt in der Fish River Canon Lodge geht es nach Laderitz ins Nest Hotel. Mach Beziehen der Zimmer unternehmen wir einen fotografischen Ausflug . Wir verbringen einen langen Nachmittag im farbenfrohen Kolmanskoppe. Ein paar Kilometer außerhalb von der Hafenstadt Lüderitz befindet sich die im Wüstensand versunkene Geisterstadt Kolmanskoppe. In der einst wohlhabenden Diamantenstadt befinden sich die zerfallenen Gebäude , in deren Räumen der Sand meterhoch liegt. Bestimmt 25 Zimmer sind sehr fotogen und die Fotoguides helfen euch einen solchen Raum fotografisch zu ergründen und abzulichten. Die immer stärker werdenden Versendungen geben dem Schauplatz Ghosttown , den mit dem Wind wechselnden Charakter. Der Ort mit seinen alten Gebäuden läßt nur noch erahnen  wie differenziert die Infrastruktur zu seiner Zeit gewesen sein muß. Die Sanddünen wachsen immer weiter in die Häuser und über sie hinaus. Wir fahren am nächsten Morgen bereits in der Dunkelheit wieder zu Kolmanskoppe um Vorort zu sein für das erste orange Licht über der Geisterstadt. Zum Frühstück sind wir wieder zurück im Hotel und haben zeit für einen Workshop. Nach dem harten Mittagslicht kehren wir nach Kolmankoppe zurück.

Tag 7-10
Am frühen Morgen geht es zu der nördlich gelegenen Sossus Dune Lodge im Sossusvlei. Das Sossusvlei ist eine von Namib Dünen umschlossene beige Salz- Ton -Pfanne ( Vlei) , die nur in seltenen – guten Regenjahren Wasser führt. Dann bildet sich sogar für kurze Zeit ein wenige Zentimeter bis mehrere Meter tiefer See am Ende des Vlei. Sossus bedeutet “ blinder Fluss“ in der Sprache der Nama. Blind bezieht sich darauf , das der nach ergiebigen Regenfällen aus einer Gebirgsregion im Landesinneren ankommende, in Richtung Atlantik fließende Fluss Tsauchab beim Sossusvlei in den Sanddünen der Namib Küstenwüste endet bzw. versandet – etwa 50 km vom Meer entfernt. Das Gebiet ist Teil des Namib- Maulluft Nationalparks. Das Sossusvlei ist seit 21. Juni 2013 Teil des UNESCO Welterbes des Namib Sandmeeres. Die umgebenden oragneWir treten heute die Rückfahrt nach Windhoek an und eine herrliche Fotoreise neigt sich dem Ende. Je nach Zeitverfügung werden wir morgens noch die Bedingungen für die letzten Aufnahmen nutzen und uns auf die nächste Reise freuend die letzten Bilder komponieren. Sie erreichen Ihren Internationalen Nachflug am selben Tag. Sollte dieser sehr früh liegen, buchen wir gern eine Übernachtung / Transfers in Galton House in Windhoek.

 

Fotografisches Programm:
Die anspruchsvolle Fotografie benötigt bekanntlich viel Zeit und Geduld. Dieser Faktor hat auf dieser Reise absolute Priorität. Ein eigentliches Programm gibt es nicht. Der detaillierte Tagesablauf wird jeweils vor Ort festgelegt. Dadurch können die massgebenden Faktoren, wie die aktuelle Wetterlage sowie die vorhandenen Lichtsituationen berücksichtigt werden. Auch spontane Wünsche der Teilnehmer werden umgesetzt.

Anreise:

Air Namibia

Ebenso bietet die Star Alliance über Johannesburg Flüge an, die  gegen Mittag oder später in Windhoek ankommen.

Afari Exklusiv

Afari Exklusiv

  • Landschaftsfotografie - Workshops durch die Profifotografen
  • Workshop-Script und CD, Beamer Präsentationen, Workflow, Besprechungen der Teilnehmerbilder, Beispielbilder, Licht- und Bildkomposition
  • Sternenbahnen und Aufnahmen der Milchstrasse
  • Sondergenehmigung für die Diamantengeisterstadt Kolmanskoppe, Zutritt vor Sonnenaufgang bis nach Sonnenuntergang
  • Direkte Zufahrtstrasse von der Sossus Dune Lodge, um alle Lichtverhältnisse am Sossusvlei und Deadvlei zu komponieren
  • Beste Reisezeit für komponierte Wolkenstimmungen, die um diese Zeit häufig täglich möglich sind
  • Grüne Teppiche der Dünen nach leichten Sommerschauern für die fotografische Gestaltung
  • Tipps und Tricks von den Profis
  • Bequeme Transfers in 2 Fahrzeugen zu den Hotspots
  • Komfortable Lodges, um direkt vor Ort zu sein

Afari Exklusiv

  • Ausgezeichnete fotografische Führung und Begleitung des Landschaft-Fotografie-Workshops durch den Profifotografen Isak Pretorius und Judith Gawehn
  • Anregung für Bildideen und beste Licht-Kompostition
  • Workshop-Script und CD, Bildbesprechungen und Beispielbilder mit Beamer-Präsentation, Bildkomposition, das Licht in der Landschaftsfotografie; Aufnahmetechniken, Workflow und vieles mehr
  • In den Workshops werden die besten Techniken der Bildbearbeitung gezeigt
  • Landschaftsfotografie an einem der besten Wüstenschauplätze der Erde
  • Sondergenehmigung in der Diamanten Geisterstadt Kolmanskoppe zum Fotografieren bei jedem Licht, d.h. außerhalb der normalen Besichtigungszeiten, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
  • Afari hat die Geisterstadt zum Sonnenaufgang für sich allein und nach dem Wind der Nacht hoffentlich unberührten Sand für die Bildgestaltung
  • Sternenklare Nachthimmel zur Übung von Aufnahmen der Milchstraßen und Sternenbahnen
  • Kameldornakazien in weiten Ebenen
  • Einsame Kameldornakazien im Schatten bzw. als Zwerge der Dünen
  • Deadvlei – als eines der größten Highlights die toten Skelettbäume in der trockenen Salzpfanne
  • Beste Zeit des Jahres, um herrliche Wolkenbilder vor den Landschaften den Sossusvlei zu gestalten
  • Sandformationen, Darstellung kleinster Sandwellen als Gestaltungsmerkmal werden heraus gearbeitet
  • Die Jahreszeit bringt außerdem nach der Kühle der Nacht und gutem Regen des Sommers einen Hauch Grün, den sogenannten zarten grünen Teppich der Wüste, ein herrliches einmaliges Schauspiel nach Regenfällen
  • Unterkunft in der Sossus Dune Lodge ermöglicht es uns vor Sonnenaufgang vor allen übrigen Touristen an den Dünen zu sein und „unberührte Sandbilder„ im schönsten Licht Afrikas zu erhalten
  • Die Farben der Dünen wechseln je nach Lichteinfall und wir sind vor dem ersten Licht vor Ort
  • Somit alle fotografischen Freiheiten in Sossusvlei und Deadvlei
  • Eigene Zufahrtsstraße zum Sossusvlei
  • Maximum an fotografischen Stunden und Tipps und Tricks von den Profis
  • Workshop-Script und CD, Bildbesprechungen und Beispielbilder mit Beamer Präsentationen, Bildkomposition, das Licht in der Landschaftsfotografie, Kameratechniken, Workflow und vieles mehr

Unterkunft

Afari Exklusiv

  • Landschaftsfotografie - Workshops durch die Profifotografen
  • Workshop-Script und CD, Beamer Präsentationen, Workflow, Besprechungen der Teilnehmerbilder, Beispielbilder, Licht- und Bildkomposition
  • Sternenbahnen und Aufnahmen der Milchstrasse
  • Sondergenehmigung für die Diamantengeisterstadt Kolmanskoppe, Zutritt vor Sonnenaufgang bis nach Sonnenuntergang
  • Direkte Zufahrtstrasse von der Sossus Dune Lodge, um alle Lichtverhältnisse am Sossusvlei und Deadvlei zu komponieren
  • Beste Reisezeit für komponierte Wolkenstimmungen, die um diese Zeit häufig täglich möglich sind
  • Grüne Teppiche der Dünen nach leichten Sommerschauern für die fotografische Gestaltung
  • Tipps und Tricks von den Profis
  • Bequeme Transfers in 2 Fahrzeugen zu den Hotspots
  • Komfortable Lodges, um direkt vor Ort zu sein

LÜDERITZ NEST HOTEL
Das 4 Sterne Hotel mit eigenem Strand liegt an der Landzunge im Südwesten der Stadt. Die modern gestalteten Zimmer liegen alle auf der Meerseite und sind mit allem Komfort ausgestattet.
Zu den Annehmlichkeiten zählen ein Pool, Sauna, terrassenförmige Bar und mehrere Gourmetrestaurants. Hier kann man die angenehm großzügige Atmosphäre und die schöne Aussicht auf die Bucht genießen.

Eine Bilder-Galerie finden Sie unter dem Punkt: LODGES / CAMPS »

DRIFTERS DESERT LODGE
Inmitten eines 20.000 ha großen Wildreservats im Namib Rand Nature Reserve liegt diese 2009 eröffnete, gemütliche Lodge. Sie liegt 100 km südlich von Sesriem und 200 km nördlich von Aus. Die Lodge verfügt über einen Essbereich mit Lounge, Terrasse und Swimmingpool. Alle 6 Zimmer sind mit Dusche und WC ausgetattet und komfortabel möbliert. Die Terrasse ist nach Westen ausgerichtet und man hat hier das Erlebnis einer Abgeschiedenheit und Verbundenheit mit der Natur in komfortabler, gemütlicher Atmosphäre.

Eine Bilder-Galerie finden Sie unter dem Punkt: LODGES / CAMPS »

SOSSUS DUNE LODGE
Inmitten der spektakulären Dünen Namibias, im Namib Naukluft Park befindet sich diese in 2007 eröffnete Lodge. Sie ist einem traditionellen afrikanischen Dorf nachempfunden und verfügt über 23 Chalets. Jedes dieser großzügig gestalteten Chalets bietet einen herrlichen Blick auf die rot-gelbe Dünenlandschaft. Die Tierwelt um das Camp zeigt sich in Kudus, Leoparden, Zebras und Pavianen. Im Pool oder an der Bar findet man Erfrischung nach einem heißen Tag in der Wüste. Nach dem Abendessen wird man von dem endlosen Sternenhimmel verzaubert.

Eine Bilder-Galerie finden Sie unter dem Punkt: LODGES / CAMPS »

Termine & Preise

Afari Exklusiv

  • Landschaftsfotografie - Workshops durch die Profifotografen
  • Workshop-Script und CD, Beamer Präsentationen, Workflow, Besprechungen der Teilnehmerbilder, Beispielbilder, Licht- und Bildkomposition
  • Sternenbahnen und Aufnahmen der Milchstrasse
  • Sondergenehmigung für die Diamantengeisterstadt Kolmanskoppe, Zutritt vor Sonnenaufgang bis nach Sonnenuntergang
  • Direkte Zufahrtstrasse von der Sossus Dune Lodge, um alle Lichtverhältnisse am Sossusvlei und Deadvlei zu komponieren
  • Beste Reisezeit für komponierte Wolkenstimmungen, die um diese Zeit häufig täglich möglich sind
  • Grüne Teppiche der Dünen nach leichten Sommerschauern für die fotografische Gestaltung
  • Tipps und Tricks von den Profis
  • Bequeme Transfers in 2 Fahrzeugen zu den Hotspots
  • Komfortable Lodges, um direkt vor Ort zu sein

WÜSTENLANDSCHAFTEN NAMIBIAS- ZU BESUCH IN „GHOST TOWN“

16 TAGE LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE –WORKSHOPREISE EXKLUSIV

 

Termin 2018 :

07.04.-22.04.2018

Ab und an Windhoek

Preis : 6500 US Dollar im Doppelzimmer

7200 US Dollar im Einzelzimmer

Teilnehmerzahl:

3-6 Personen

ART DER REISE:
Landschaftsfotografie-Workshopreise

LEISTUNGEN:

  • ab und an Windhoek. Begrüßung und Abholung am Flughafen Hosea Kutako Namibia.
  • 1 Übernachtung in Windhoek (bis alle Reiseteilnehmer am Ankunftstag eingetroffen sind )
  • Direkte Weiterfahrt zum Lüderitz Nest Hotel mit 3 Übernachtungen
  • 3 Übernachtungen in der Drifters Desert Lodge
  • 3 Übernachtungen in der Sossus Dune Lodge
  • Transfer zu den Fotoaktionsorten in 2 Fahrzeugen
  • Unterkünfte und alle Mahlzeiten
  • Ausgezeichnete Führung und Begleitung durch unsere Profifotografen zur Anregung für Bildideen und beste Lichtkomposition
  • Deutsche Foto- und Reiseleitung durch Judith Gawehn
  • Workshop-Script und CD, Bildbesprechungen und Beispielbilder mit Beamer Präsentationen, Bildkomposition, das Licht in der Landschaftsfotografie, Kameratechniken, Workflow und vieles mehr
  • Die Teilnehmer erhalten zu jeder Zeit Tipps und Rat, Erklärungen rund ums Bild, die Landschaftskomposition und die Kamera
  • Auf Wunsch wird intensiv auf die Filterfotografie mit Lee-Filtern eingegangen, Beispieldemonstrationen und Schulung der verschiedenen Einsätze in der Landschaftsfotografie

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

  • Nichtalkoholische und alkoholische Getränke
  • Trinkgelder für die Guides/ Fahrer und das Lodgepersonal
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

Wichtiger Hinweis:
Alle Änderungen im Reiseverlauf, sowie Änderungen im Reisebeginn und -ende bleiben dem Veranstalter vor Ort vorbehalten. Alle Preise gelten pro Person, vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeit sowie Rückbestätigung durch Afari. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die aktuellen Reisebedingungen (allgemeinen Geschäftsbedingungen).

Bitte beachten Sie die länderspezifischen Hinweise und lassen Sie sich zu den Gesundheitsvorschriften bzw. Malariaprophylaxe-Empfehlungen von uns beraten! Gern stellen wir einen empfohlenen Reiseimpfplan nach WHO zusammen.

Versicherung:
Wir empfehlen Ihnen eine Versicherung für Ihr Foto-Equipment abzuschließen. Besonders auf Reisen können unvorhergesehene Dinge passieren, die einen finanziellen Verlust nach sich ziehen.

Um sich gegen mögliche Schäden zu schützen, empfehlen wir die Fotoapparate-Versicherung von


(Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild, um auf die Internetseite unseres Partners zu gelangen.)

Buchung

Buchung

Wir haben für Sie ein Buchungsformular zum Download bereit gestellt.

Versicherung

Reiseversicherungen

Untenstehend finden Sie eine Auswahl an Reiserücktrittskosten- und anderen Versicherungen.

Europäische Reiseversicherung

Direktlink:
http://www.reiseversicherung.de/de/versicherung/index.html

Hier können Sie einfach und bequem eine Reiserücktrittskostenversicherung buchen. Anhand Ihrer Reisinformationenwird vorab der entsprechende Tarif berechnet und Ihnen mitgeteilt. Wir empfehlen grundsätzlich den Abschluß einer Reiserücktrittskostenversicherung, da bei manchen Reisen erhebliche Stornokosten auftreten können. Selbstverständlich können Sie hier auch Reisekranken-und Reisegepäckversicherungen buchen.

Für alle unsere Gäste empfehlen wir Ihnen eine Evakuierungsversicherung durch die „Fliegenden Ärzte“ zu buchen. Dies beinhaltet, das bei einem wirklichen Notfall, ein Flug nach Nairobi erfolgt. Ein Notfall kann durch Krankheit oder Unfall vorliegen. Die fliegenden Ärzte erhalten bereits vor Abflug alle wichtigen Informationen. Die Flugzeuge sind mit geschultem Personal und medizinischen Geräten ausgestattet. Nicht eingeschlossen sind die ärztlichen Kosten in einem Krankenhaus in Nairobi, Kosten die sonst im Krankenhaus anfallen und die Rückführung nach Übersee nicht.

AMREF Flying Doctor Service ist der größte und bekannteste Luft Krankentransport Service in der Region. Sie helfen schnell und zuverlässig im Falle eines Notfalls. Wir freuen uns diese Versicherung für Sie buchen zu können!

Für nur 15 € können Sie die Versicherung für 2 Wochen mit einem Radius von 500 km um den Wilson Airport, Nairobi, Kenia erwerben.

  • 2 Wochen (Radius 500 km) für 15 €
  • 2 Wochen (Radius 1000 km) für 30 €
  • 2 Monate (Radius 500 km) für 25 €
  • 2 Monate (Radius 1000 km) für 50 €

Die Versicherung ist direkt über uns buchbar!

 

Kunden Feedback

Kunden Feedback

Feedback meiner Kunden liegt mir sehr am Herzen, daher freue ich mich über jede Zeile und jedes Feedback.
Hier Kunden Feedback abschicken.

Diese Reise direkt anfragen
  1. (*)
  2. (*)
  3. (*)
  4. (*)
  5. (*)
 

cforms contact form by delicious:days