Activate language »

uganda-ruanda

„Die Perlen Afrikas“ , so jedenfalls nannte der britische Premier Winston Churchill das Land Uganda. Der Name Uganda stammt von dem Königreich Uganda, das den südöstlichen Teil des Landes umfasst.Rund 30 Millionen Menschen in mehr als 40 verschiedenen ethnischen gruppen leben im Binnenland Uganda. Neben einer kleinen Anzahl von Europäern, Asiaten,wenigen Pymäen in den Wäldern des Grenzgebietes zum Kongo, gehören 2/3 der Ugander zur Volksgruppe der Bantu. Der Süden des Landes wird von Ackerbauern bewirtschaftet während im Norden hauptsächlich Hirtenvölker vertreten sind. Uganda ist von Seen, dem Weissen Nil,Urwäldern und Savannen geprägt. Im Süden des Landes verläuft der Äquator.Die Gesamtfläche Ugandas umfasst 241038 Quadratkilometer . Kupfer, Cobalt, Kalkstein, Nickel und Steinsalz sind wichtige Rohstoffe des Landes. Neun Nationalparks  und 6 Wildreservate sind über das Land verteilt.

Klima : Uganda hat tropisches Klima ,jedoch ist es durch die Höhenlage weder übermäßig heiß noch besonders kalt. Die Temperaturen schwanken zwischen 25 und 30 Grad tagsüber , nachts um die 17 Grad. Im Norden des Landes gibt es Regionen , in denen es jahrelang nicht regnet, während der rest des Landes zunehmend in Mondunabhängigkeit gerät und nur noch über eine Regenzeit verfügt.

Ruanda

Der ostafrikanische Staat Ruanda grenzt an Burundi,die Demokratische Republik Kongo , Uganda und Tansania. Wegen seiner hügeligen Landschaft wird  Ruanda auch “ Land der tausend Hügel “ genannt. Zwischen den Einzugsgebieten des Nil und des Kongo verläuft hier die afrikanische Hauptwasserscheide.. Ruanda war von 1884 bis 1916 eine deutsche Kolonie. Seit 1962 ist Ruanda unabhängig. Ruanda bedeutet auch das wachsende Land. Die durchschnittliche Seehöhe in Ruanda beträgt 1500 Meter, das heißt der Großteil ist Hochland. Den größten teil von Ruandas Westgrenze bildet der Kiwusee, der zum System der ostafrikanischen Grabenbrüche gehört und daher sehr tief ist. Die bis zu 4500 Metern hohen Virunga Vulkane , im Grenzgebiet des Kongo und zu Uganda, sind von den seltenen Berggorillas bewohnt.

Klima : Höhenlage und Äquatornähe bewirken ein mild feuchtes Klima. Durch die große Höhenlage wird das heiße äquatoriale Tageszeitenklima überlagert. Die mittlere Tagestestemperatur beträgt 18 Grad . Entsprechend dem ostafrikanischen Monsunregen gibt es 2 Regenzeiten, etwa zwischen September und Dezember sowie zwischen Februar und Anfang Juni. Zwischen März und Mai fallen 40 % aller Regenfälle.

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Reisen

Individuelle Reisen und Verlängerungen auf Anfrage
?php get_footer(); ?